Home | Recherche | Hilfe | FAQ | Links | Gästebuch | Forum | Statistik | Kontakt
 
 
2008-007-
Apparat Herz - Sondersendung zu Passierscheinfragen
von Haug, Helgard; Wetzel, Daniel

DeutschlandRadio 2001 [54'/74MB]

Feature (Alltag, Geschichte, Politik)
-> Einzeltitel [keine Serie] 

Regie: Haug, Helgard; Wetzel, Daniel
Bearbeitung:
Übersetzung aus dem: -> unzutreffend oder unbekannt
Sprecher: k.A.

Nach dem Mauerbau vom 13. August 1961 war es "friedlichen Bürgern von West-Berlin" zunächst noch erlaubt, unter Vorlage des West-Berliner Personalausweises an 13 Übergängen nach Ost-Berlin ein- und wieder auszureisen. Diese Offenheit währte neun Tage. Am 22. August verordnete DDR-Innenminister Maron, auch Westberliner brauchten, wie Westdeutsche, eine Aufenthaltsgenehmigung. Begründung: Die bisherige Regelung sei zum "Menschenhandel" mißbraucht worden. Am 5. Dezember 1963 traf ein an den Regierenden Bürgermeister Willy Brandt adressiertes und vom Stellvertretenden Ministerpräsidenten der DDR, Alexander Abusch, unterzeichnetes Schreiben in der Senatskanzlei ein. Es bot eine befristete Passierschein-Regelung über Weihnachten und Neujahr an. Ähnlich wie den Planern des Abwicklungsverfahrens erging es der improvisierten Redaktion des "RIAS-Sonderprogramms zu Passierscheinfragen". Aus den beiden ursprünglich geplanten Stunden Ratgeber-Programm auf UKW wurden bereits am ersten Tag 13 Stunden. Selten gerieten Sendung und Empfang in ein derart intensives Austauschsverhältnis, und heutige Visionäre interaktiver Medien können nur davon träumen, was damals ablief.

Anmerkung: Peter Herz, einer der drei Moderatoren von damals, resümiert zurückblickend: "Das war der große Querschnitt. Da waren alle betroffenen Berliner am Radio-Apparat. Und was die so an Sorgen vortrugen, das gab uns einen guten Eindruck davon, wie das Leben in der Stadt aussah." Aus den Sendemitschnitten von 1963/64 erarbeiteten Helgard Haug und Daniel Wetzel ein präzises Stimmungsbild der historischen Situation - und damit eine Form, die das geschichtliche Quellenstudium und die Oral History in sich vereinigt.

Personen (wahr):
Personen (fiktiv):
Geographischer Bezug: Europa, Deutschland, Berlin, DDR