Home | Recherche | Hilfe | FAQ | Links | Gästebuch | Forum | Statistik | Kontakt
 
 
2006-017-012
Die achte Nacht
von Sanders-Brahms, Helma

DeutschlandRadio 1995 [42'/39MB]

Hörspiel (Erotik, Poesie, Weltanschauung)
Geschichten aus Tausendundeiner Nacht [RIAS, DLR] 08

Regie: Matejka, Robert
Bearbeitung: Günter Sommer, Schewi Mogadam Salimi und Alireza Asgarnia Gorabieri (Musik)
Übersetzung aus dem: -> unzutreffend oder unbekannt
Sprecher: Schah-Razade (Eva Mattes), Schah-Riar (Jörg Gudzuhn), Donia-Zade (Dagmar Sitte), Christoph Eichhorn, Friedhelm Ptok, Martin Offik, Carl Heinz Choynski, Horst Bollmann, Christiane Leuchtmann, Diane Greenwood, Stefan Lisewski, Eberhard Esche, Guntram Brattia, Gerry Wolf, Angelica Domröse, Vadim Glowna

Schah-Razade hört den Henker bereits das Beil schärfen, als sie ihre nächste Geschichte beginnt. Sie erzählt von zwei Brüdern, die sich über die Morgengabe ihrer noch nicht geborenen Kinder zerstreiten, welche sie miteinander verheiraten wollen. Der jüngere Bruder verläßt die Heimat, heiratet die Tochter des Veziers in Basrah, die ihm einen Sohn schenkt. In derselben Nacht wird dem älteren Bruder eine Tochter geboren. Als die beiden erwachsen sind, kommt es zur Tragödie mit anderen Bewerbern, da die beiden wissen, daß sie einander versprochen sind. Hassan Badr-Eddin verschmäht die Gunst des Sultans, der daraufhin seinen Vater köpfen läßt. Hassan wird von zwei Dschinns nach Kairo entführt.

Anmerkung:

Personen (wahr):
Personen (fiktiv):
Geographischer Bezug: