Home | Recherche | Hilfe | FAQ | Links | Gästebuch | Forum | Statistik | Kontakt
 
 
2006-012-
Der brave Soldat Schwejk
von Hasek, Jaroslav

Rundfunk der DDR 1954 [72'/66MB]

Hörspiel (Drama, Gesellschaftskritik, Komödie)
-> Einzeltitel [keine Serie] 

Regie: Nagel, Carl
Bearbeitung: Gerhard W. Menzel (Bearbeitung)
Übersetzung aus dem: -> unzutreffend oder unbekannt
Sprecher: Josef Schwejk (Karl Hellmer), Oberleutnant Lukasch (Wolf Kaiser), Stabsarzt (Robert Neugebauer), Feldkurat Katz (Paul Joachim Schneider), Der inspizierende General (Maximilian Larsen), Psychiater (Alfred Otto), Feldwebel (Albert Garbe), Einjähriger Freiwilliger (Walter Stickan), Gläubiger (Fritz Werth), Blahnik (Carl di Georgi), Oberst (Hans Gerlach), Leutnant Dub (Willi Arnhold)

Der grotesk-komische, wegen Haseks Tod eigentlich unvollendet gebliebene Roman, berichtet vom Schicksal des Prager Hundehändlers Josef Schwejk im Getriebe der k.u.k. Kriegsmaschinerie des ersten Weltkrieges. Sieg oder Niederlage des österreichischen Heeres sind diesem Soldaten völlig gleichgültig. Sein mit entwaffnender Einfältigkeit und wohlberechneter Naivität geführter Kleinkrieg gegen die Mechanik des Militärapparates, gegen die Stupidität der Bürokratie, gegen die scheinbare Zwangsläufigkeit des Kriegsgeschehens machten die Gestalt des Schwejk weltberühmt, ließen den Roman zu einer der treffendsten Satiren auf den Militarismus, nicht nur der Donaumonarchie werden.

Anmerkung:

Personen (wahr):
Personen (fiktiv):
Geographischer Bezug: