Home | Recherche | Hilfe | FAQ | Links | Gästebuch | Forum | Statistik | Kontakt
 
 
2006-001-
Der Hund von Baskerville
von Doyle, Arthur Conan

Bayerischer Rundfunk 1966 [75'/69MB]

Hörspiel (Krimi)
-> Einzeltitel [keine Serie] 

Regie: Stamm, Heinz-Günter
Bearbeitung: Michael Hardwick (Bearbeitung), Herbert Jarczyk (Musik)
Übersetzung aus dem: Englischen
Sprecher: Sherlock Holmes (Peter Pasetti), Dr. Watson (Claus Behrendt), Sir Henry Baskerville (Martin Benrath), Stapleton (Kurt Meisel), Beryl Stapleton (Gisela Uhlen), Barrymore (Hanns Ernst Jäger), Mrs. Barrymore (Marlies Schönau), Dr. Mortimer (Erik Schumann), Inspektor Lestrade (Harry Kalenberg), Wolfgang Dörich, Fritjof Vierock, Joachim Wichmann, Kurt Meisel

Zum ersten Mal berichtet eine alte Chronik aus dem Jahre 1742 vom Erscheinen eines monströsen schwarzen Hundes, der offenbar bis in die jüngste Gegenwart immer wieder beteiligt zu sein scheint am mysteriösen Tod einiger Familienmitglieder von Baskerville. Als nun Sir Charles Baskerville auf schaurige Weise den Tod findet, bittet sein Neffe und Erbe Sir Henry Sherlock Holmes und Dr. Watson um Hilfe. Der riesige schwarze Höllenhund, von dem die Chronik berichtet, scheint tatsächlich zu existieren...

Anmerkung: Ein schöne Produktion. Peter Pasetti ist als Sherlock Holmes einfach unschlagbar! Irritierend ist lediglich, dass Erik Schumann in dieser Produktion eine andere Rolle spielt als die des Dr. Watson - wie sonst in der Serie "Aus der Chronik des Dr. Watson" des BR aus den 1960er Jahren - ebenfalls mit Peter Pasetti als Sherlock Holmes.

Personen (wahr):
Personen (fiktiv):
Geographischer Bezug: