Home | Recherche | Hilfe | FAQ | Links | Gästebuch | Forum | Statistik | Kontakt
 
 
2004-141-
Die Schule der Glücksritter oder Arsene Lupin trifft Al Capone
von Koser, Michael

DeutschlandRadio 2004 [49'/45MB]

Hörspiel (Krimi)
-> Einzeltitel [keine Serie] 

Regie: Heitzmann, Renate
Bearbeitung:
Übersetzung aus dem: -> unzutreffend oder unbekannt
Sprecher: Arsene Lupin (Manfred Zapatka), Elaine (Katharina Zapatka), Osgood P. Quackenbusch (Martin Hahnemann), Josef Stanson (Gerd Grasse), Lauraine Stanson (Katharina Burowa), Inspektor Ganimar (Wolfgang Condrus), Al Capone (Martin Engler), Frankie (Götz Schulte), Papagei (Götz Schulte), Polizist (Christian Gaul), Ältere Dame (Ingrid Tribowski)

Dem berühmten Gauner Arsène Lupin läuft im Zug nach Chicago eine junge Frau ins Abteil. Elaine flüchtet vor der Polizei. Sie hat ihren Beruf als Bankangestellte zugunsten einer Gaunerkarriere aufgegeben und als erste Aktion gleich mal ihre eigene Bank ausgeraubt. Dass sie jetzt ihrem großen Vorbild Lupin in die Arme läuft, sieht sie als echten Karrieresprung. Beide wollen nun zusammen die Millionen erbeuten. Als selbsternannte Glücksritter scheinen sie auf dem Siegeszug. Doch als sie es mit Al Capone zu tun bekommen, werden sie auf eine harte Probe gestellt.

Anmerkung: Diese Geschichte hätte ein guter Fall für Felix und Cora sein können ("Cocktail für zwei") - in eben dieser Besetzung. Auch die mit Sicherheit nett gemeinten Hinweise auf die Serie "Professor van Dusen" können den Fall leider nicht retten: Irgendwie langweilig, insbesondere Wolfgan Condrus als Ganimar konnte in keinster Weise überzeugen. Schade, da er ansonsten immer überzeugt.

Personen (wahr):
Personen (fiktiv):
Geographischer Bezug: