Home | Recherche | Hilfe | FAQ | Links | Gästebuch | Forum | Statistik | Kontakt
 
 
2004-100-
Der Faxenmax
von Burgh, Eberhard Alexander

Europa 1973 [33'/30MB]

Kinder- oder Jugendhörspiel (Komödie)
-> Einzeltitel [keine Serie] 

Regie: Körting, Heikedine
Bearbeitung: Bert Brac (Musik)
Übersetzung aus dem: -> unzutreffend oder unbekannt
Sprecher: Erzähler (Hans Paetsch), Clown Purzelbaum (Andreas von der Meden), Max (Stephan Chrzescinski), Tante Ottilie (Marga Maasberg), Mutter (Reinhilt Schneider), Vater (Harald Pages), Fleischer Florian (Gert Baehr), Milchfrau Meierlein (Andrea Vetsch), Lehrer Lommel (Horst Breiter), Doktor Lebertran (Reiner Brönneke), Verkäufer (Gert Baehr), Polizist (Hans Meinhardt) u.a.

Max ist genau 6 Jahre, 5 Monate, 4 Wochen und 1 Tag alt, als diese Geschichte beginnt. Er geht in die 1. Schulklasse, aber er ist der Meinung, daß das Lernen eine höchst dumme und überflüssige Angelegenheit sei, die sich die Großen allein zum Ärger der Kleinen ausgedacht haben. In diesem Punkt denkt Max wie viele kleine Jungen. Und auch sonst sieht er aus, wie Buben eben aussehen. Er hat eine richtige Struwwelpeterfrisur, darunter ein echtes Lausbubengesicht mit lauter roten Sommersprossen, eine freche Stubsnase sowie einen pfiffigen Mund, 2 lustige Augen und ein paar runde Ohren, mit denen er nur selten hört... Eines Tages fängt Max zu Hause und in der Schule an, den Clown, den er bei einem Zirkusbesuch gesehen hat, nachzuahmen. Er zieht die merwürdigsten und albernsten Grimassen. Als er wieder einmal eine Grimasse schneidet, schlägt es 12 Uhr. Und Tatsache: wie es die Mutter erzäht hat, wird er diese Grimasse nun nicht mehr los. Kann ihm der Doktor helfen?

Anmerkung:

Personen (wahr):
Personen (fiktiv):
Geographischer Bezug: