Home | Recherche | Hilfe | FAQ | Links | Gästebuch | Forum | Statistik | Kontakt
 
 
2004-044-
In den Schluchten des Balkan
von May, Karl

Europa 1972 [41'/38MB]

Kinder- oder Jugendhörspiel (Abenteuer)
-> Einzeltitel [keine Serie] 

Regie: Kurmin, Dagmar von
Bearbeitung: Bert Brac (Musik)
Übersetzung aus dem: -> unzutreffend oder unbekannt
Sprecher: Kara Ben Nemsi, Erzähler (Hellmut Lange), Omar Ben Sadek (Christian Rode), Hadschi Halef Omar (Bernd Kreibich), Sir David Lindsay (Malte Petzel), Jafis, ein Rosenzüchter (Rudolf Fenner), Osko, ein Montenegriner (Otto Löwe), Mübarek (Joachim Rake), Deselim, Waffenschmied aus Ismilan (Marcel Winter), Deselims Bruder, Gastwirt in Ismilan (Siegmar Schneider), Dienerin (Erika Bramslöw), Glawa, Fruchthändler aus Melnik (Jürgen Lier), Nebatja (Anette Roland)

In Stambul begegnen Kara Ben Nemsi und Halef einem alten Freund, dem jungen Araber Omar Ben Sadek und erfahren durch ihn von einer Verbrecherbande, die den ganzen Balkan in Angst und Schrecken versetzt, und deren Anführer ein geheimnisvoller Mann ist, den alle nur den "Schut" nennen, den jedoch noch nie jemand zu Gesicht bekommen hat. Statt nun voneinander Abschied zu nehmen, beschließen die Freunde noch weiter zusammenzubleiben, um gemeinsam mit Omar und Osko, einem alten Montenegriner, diese Bande aufzudecken und ihr das Handwerk zu legen. Durch den Rosenzüchter Jafis erfahren die Gefährten schon mehr über die Anhänger des Schut und die Koptscha, einem Geheimzeichen unter den Verbündeten. Da es diesen nicht verborgen geblieben ist, daß Kara Ben Nemsi sie aufspüren will, stellen sie ihm schon bald eine Falle. Deselim, der Schwager des Schut und Mübarek, ein falscher Heiliger, der in der Maske eines Bettlers für den Schut tätig ist, locken Kara Ben Nemsi in eine Waldhütte und überfallen ihn dort. Halef gelingt es, Kara Ben Nemsi zu befreien. Deselim aber, der auf Rih, dem Wunderpferd Kara Ben Nemsis entfliehen wollte, kommt dabei um. Da Kara Ben Nemsi sich nun durch die Koptscha ausweist, die er Deselim abgenommen hat, wird er von dessen Bruder in Ismilan gastlich aufgenommen und erfährt von einer Schluchthütte, in der sich der Schut oft aufhalte. In Melnik fallen die Gefährten den Anhängern des Schut fast in die Hände, doch gelingt es ihnen zu entfliehen. In den Ruinen von Ostromdscha - einem geheimen Ort der Bande fassen sie Mübarek und übergeben ihn den Hütern des Gesetzes. Dann brechen die Freunde nach Shiganzy auf, dem Ort, in dessen Nähe sich die Schluchthütte befindet, in der sie dem Schut zu begegnen hoffen. Welchen Gefahren sie hier entgegengehen, erfahren wir im nächsten Teil ihrer Reise: "Durch das Land der Skipetaren".

Anmerkung:

Personen (wahr):
Personen (fiktiv):
Geographischer Bezug: