Home | Recherche | Hilfe | FAQ | Links | Gästebuch | Forum | Statistik | Kontakt
 
 
2004-010-
Die Gelehrtenrepublik
von Schmidt, Arno

Bayerischer Rundfunk 2003 [78'/36MB]Bewertung

Hörbuch (Drama, Geschichte, Gesellschaftskritik, Komödie, Politik, Weltanschauung)
-> Einzeltitel [keine Serie] 

Regie: Buhlert, Klaus
Bearbeitung: Klaus Buhlert (Bearbeitung und Musik)
Übersetzung aus dem: -> unzutreffend oder unbekannt
Sprecher: Charles Henry Winer (Manfred Zapatka)

Man schreibt das Jahr 2008. Als Folge eines dritten Weltkriegs haben sich Leben und politische Grenzen auf der Erde vollständig verändert. Individuelle Mobilität wird weltweit militärisch kontrolliert, Veröffentlichungen durch Zensur geregelt. Atomare Versuche und gentechnische Experimente sind an der Tagesordnung. Unter solchen Bedingungen erhält der amerikanische Journalist Charles Henry Winer unerwartet die Genehmigung, in die Gelehrtenrepublik zu reisen. Mit dem Ballon landet er im Hominidenstreifen, einem gesperrten Korridor, und erreicht - nach der Begegnung mit einer zutraulichen Zentaurin - die IRAS (International Republic for Artists and Scientists): Eine steuerbare stählerne Plattform, die als Oase für Wissenschaft und Kunst, mit Wäldern, Äckern und städtischer Infrastruktur bestückt, im milden Klima der Roßbreiten auf den Ozeanen treibt. Während an Steuerbord, dem amerikanisch verwalteten Teil, die Künstler ihre Kreativitätskrisen pflegen, treten an Backbord ihre kommunistischen Kollegen im Gleichschritt zur kollektiven Produktion an. Die schwelenden ideologischen Konflikte zwischen den beiden Weltmächten führen zu absurden Komplikationen.

Anmerkung: Mitten im Kalten Krieg, 1957, wurde Arno Schmidts beißende Satire auf die Zukunft veröffentlicht: "Die Gelehrtenrepublik, ein Kurzroman aus den Roßbreiten".

Personen (wahr):
Personen (fiktiv):
Geographischer Bezug: