Home | Recherche | Hilfe | FAQ | Links | Gästebuch | Forum | Statistik | Kontakt
 
 
2004-004-
Auch die Toten dürfen hoffen
von Willeford, Charles

Hessischer Rundfunk, Norddeutscher Rundfunk, Südwestfunk 1997 [54'/49MB]Bewertung

Hörspiel (Krimi)
-> Einzeltitel [keine Serie] 

Regie: Schaeffer, Norbert
Bearbeitung: Norbert Schaeffer (Bearbeitung), Gerd Bessler (Musik), Rainer Schmitt (Übersetzung)
Übersetzung aus dem: Englischen [USA]
Sprecher: Detective Sergeant Hoke Moseley (Walter Renneisen), Detective Elita Sanchez (Susana Fernandes-Genebra), Detective Sergeant Bill Henderson (Peter Dirschauer), Major Willie Brownley (Calvin Burke), Sue Ellen Moseley (Kati Winter), Aileen Moseley (Grete Götze), Officer Kate Hannigan (Eva Gosciejewicz), Officer Joey Garcia (Derval de Faria), Mrs. Elen Koontz (Lilo von Plüskow), Mrs. Loretta B. Hickey (Ellen Schulz), Harald Hickey (Hans-Jörg Assmann), Miss Beverly Westphal (Patricia Schäfer), Mr. Ferguson (Wolfgang Höper), Old Man Zuckermann (Werner Eichhorn), Doc Evens (Günther Amberger), Captain Morrow (Henning Schimke), Dan Jessep (Reinhart von Stolzmann), Toni Otero (Tayfun Bademsoy), Mrs. Sanchez (Christiane Eisler)

Hoke Moseley ist Sergeant beim Miami Police Department, Gebissträger, geschieden, zwei Töchter. Nach Feierabend arbeitet er, denn die Hälfte seines Gehalts geht jeden Monat an seine Frau, in einem heruntergekommenen Hotel als Hausdetektiv. Dafür darf er dort auch kostenlos wohnen. Hokes jüngster Fall ist ein Drogentoter aus einer der feineren Gegenden Miamis. Dessen Familienverhältnisse sind bei näherem Hinsehen eine genauere Untersuchung wert. Die Stiefmutter spielt dabei eine ziemlich unsaubere Rolle.

Anmerkung: Hoke Moseley ist irgendwie cool...

Personen (wahr):
Personen (fiktiv):
Geographischer Bezug: