Home | Recherche | Hilfe | FAQ | Links | Gästebuch | Forum | Statistik | Kontakt
 
 
2003-122-
Die vergangene Zukunft
von Ort, Jiri

Süddeutscher Rundfunk 1990 [58'/53MB]

Hörspiel (Drama, Science Fiction, Weltanschauung)
-> Einzeltitel [keine Serie] 

Regie: Weber-Schäfer, Andreas
Bearbeitung:
Übersetzung aus dem: -> unzutreffend oder unbekannt
Sprecher: Jana (Karin Anselm), Lars (Michael Thomas), Bent (Nicolas Brieger), Greg (Helmut Zhuber), Jeanette (Caroline Schreiber), Helmfried von Lüttichau, Klaus Barner, Uwe Koschel, Wolfram Weniger, Liselotte Neumann-Hoditz

Zeit: 21. Jahrhundert, Ort: Das Forschungs-Raumschiff Antares. Seine Fahrt gilt der Erkundung des vor kurzem entdeckten "Gedankenraums", mit dem sich jedes menschliche Gehirn in ständiger Wechselwirkung befindet. Man weiß inzwischen, daß Außerirdische denselben "Gedankenraum" benutzen, und viele Erdbewohner fühlen sich von der unberechenbaren extraterristischen Intelligenz bedroht. Nach 6jährigem künstlichen Schlaf wird nun ein Mitglied der Antares-Besatzung nach dem anderen "aktiviert" . Das wissenschaftliche Programm kann allerdings nicht beginnen, weil bei den Erwachten bald Bewußtseinsstörungen auftreten. Unaufhaltsam fallen sie in ihre Vergangenheit zurück und finden sich in der Gegenwart nicht mehr zurecht. Jede Stunde werden sie innerlich jünger, die Regression führt sie rasch bis in die Zeit vor ihrer Geburt. Handelt es sich nur um eine bei Weltraumfahrten gelegentlich vorkommende Psychose? Auf der Antares spielen sich dramatische Szenen ab. Die Folgen des Gedächtnisverlustes sind katastrophal: Selbstentfremdung, Mißtrauen, Beziehungslosigkeit und am Ende die Vernichtung des Ich bei lebendigem Leib.

Anmerkung:

Personen (wahr):
Personen (fiktiv):
Geographischer Bezug: