Home | Recherche | Hilfe | FAQ | Links | Gästebuch | Forum | Statistik | Kontakt
 
 
2001-006-
Fußball-WM im Cyberspace
von Schurz, Robert

Deutsche Welle  [23'/21MB]

Hörspiel (Komödie)
-> Einzeltitel [keine Serie] 

Regie: Schmidt von Schwind, Joachim
Bearbeitung:
Übersetzung aus dem: -> unzutreffend oder unbekannt
Sprecher: Opa Biber (Aljoscha Sebald), Vater Erich (Hans-Werner Leupert), Mutter Christine (Giesela Keiner), Sohn Frank (Uwe Sachs), Berater von Opa (Richard Hucke), Freund von Frank (Alexander Mokos)

Endlich ist es soweit: der Fußballweltmeisterschafts-Monat Juni 1998 ist da! Opa Biber sitzt erwartungsvoll vor seinem Fernseher und sieht sich zum zigsten Male eine Zusammenfassung des Spieles Ungarn gegen Deutschland von 1954 an. Sohn Erich kann seine Begeisterung nur bedingt teilen, da er nun mal die Weltmeister von 1974 viel besser findet. Enkel Frank behauptet gar, daß die Mannschaften von 1954 und 1974 gegen die Europameisterjungs von 1996 und die von heute zweistellig verlieren würden. "Heute wird Fußball professionell und wissenschaftlich gespielt!" Opa ist entrüstet; "diese Jung-Millionäre" bringen es doch überhaupt nicht mehr. Nach dem Kriege sei es auf den Charakter und den bedingungslosen kämpferischen Einsatz angekommen. Gut, meint Frank, dann laßt uns doch die Weltmeisterschaften als Familie gegeneinander spielen - per Computer, als Computerspiel. "Opa, Du programmierst Dein komisches Team aus der Steinzeit, Vater seine Breitner und Netzers und ich meine Topstars von heute." Opa läßt seinen Kampfgeist nicht länger provozieren, läßt sich auf die Wette ein und holt sich heimlich einen Programmierer zu Hilfe. Vater studiert unter gräßlichen Mühen die neueste Fachliteratur und Frank bastelt mit seinem Schulfreund an einem unschlagbaren System. Der Ausgang des Turniers steht allerdings in den Sternen...

Anmerkung:

Personen (wahr):
Personen (fiktiv):
Geographischer Bezug: