Home | Recherche | Hilfe | FAQ | Links | Gästebuch | Forum | Statistik | Kontakt
 
 
2003-097-
Maigret und der gelbe Hund
von Simenon, Georges

Südwestfunk 1959 [93'/85MB]Bewertung

Hörspiel (Krimi)
-> Einzeltitel [keine Serie] 

Regie: Westphal, Gert
Bearbeitung: Gert Westphal (Bearbeitung), Hans Martin Majewski (Musik)
Übersetzung aus dem: Französischen
Sprecher: Kommissar Maigret (Leonhard Steckel), Inspektor Leroy (Wolfgang Forester), Bürgermeister (Kurt Ebbinghaus), Jean Servieres (Kurt Lieck), Le Pommeret (Andreas Dahlmeyer), Dr. Michoux (Hans-Helmut Dickow), Emma (Ursula Langrock), Leon Le Guerec (Walter Starz) u.v.a.

Eine Serie von Verbrechen versetzt die kleine bretonische Stadt Concarneau in Angst und Schrecken. Ein Weinhändler wird erschossen, als er spät nachts von einer Stammtischrunde der Honoratioren nach Hause geht. Kurz nach Kommissar Maigrets Eintreffen am Tatort versucht jemand, die übrigen der Stammtischler zu vergiften. Als bald darauf ein Journalist spurlos verschwindet und ein weiterer Mann in seiner Wohnung vergiftet wird, gerät die Bevölkerung der Stadt in Panik. Im Haus von Dr. Michoux, einem der Honoratioren, findet Maigret eine Menge leerer Konservendosen und Champagnerflaschen, vor allem aber Spuren von Stiefeln der Größe 46. Ein gelber Hund, den niemand kennt, taucht offenbar immer an den Orten der Verbrechen auf. Die Stadt ist in Aufruhr und Kommissar Maigret hat dem Druck des Bürgermeisters von Concarneau nachgegeben und jemanden verhaftet. Zu aller Überraschung ist es Dr. Michoux, den Maigret festsetzt. Denn der hat am meisten Angst.

Anmerkung: Ein wunderbarer, typischer Simenon...leider ohne Paul Dahlke

Personen (wahr):
Personen (fiktiv):
Geographischer Bezug: