Home | Recherche | Hilfe | FAQ | Links | Gästebuch | Forum | Statistik | Kontakt
 
 
2003-070-
Shuffle and Deal
von Wiedfeld, Hubert

Südwestfunk, Westdeutscher Rundfunk 1989 [98'/89MB]

Hörspiel (Politik, Thriller)
-> Einzeltitel [keine Serie] 

Regie: Mehrländer, Klaus
Bearbeitung:
Übersetzung aus dem: -> unzutreffend oder unbekannt
Sprecher: Koblentz (Uwe Friedrichsen), Frau Weber (Inken Sommer), Verkäuferin (Bente Gössler), Klaus/Bankangestellter (Klaus Peter Grap), Dieter (Christian Rode), Zocker 1 (Ingolf Gorges), Zocker 2 (Peter Scollin), Sicherheitsorgan (Peter Schlesinger), Grenzorgan (Stephan Rabow), Vicky (Daphne Moor), D. Storjohann (Otto Sander), Däne (Willy Bartelsen), Karen (Brigine Brunn), Busfahrer (Preben Busch Nielsen), Brockstedt (Heinz Theo Branding), Junge (Marc Hinrichsen), Mann (Hubertus Durek), Mutter (Uta Hallant)

Eine Kassette mit Wagner-Musik enthält den Mitschnitt eines mysteriösen Telefonats, das Koblentz mit einem Mann namens Krefeld geführt hat. Demnach ist Koblentz ohne sein Wissen observiert worden, und mit der Meldung, die "Trikots" seien eingetroffen, kann er gar nichts anfangen, ja er erinnert sich nicht einmal an ein solches Gespräch - wohl aber seine Sekretärin. Der Observierungsbericht enthält den auffälligen Hinweis, Koblentz suche einen Neurologen und anschließend eine Apotheke auf - ist Koblentz depressiv, mental gestört, ja gar schizophren?

Anmerkung:

Personen (wahr):
Personen (fiktiv):
Geographischer Bezug: Europa, Deutschland, DDR