Home | Recherche | Hilfe | FAQ | Links | Gästebuch | Forum | Statistik | Kontakt
 
 
2003-014-015
Hui Buh das Schloßgespenst
von Burgh, Eberhard Alexander

Europa 1969 [36'/33MB]

Kinder- oder Jugendhörspiel (Grusel, Komödie)
HUI BUH [Europa] 01

Regie: Halver, Konrad
Bearbeitung: Bert Brac (Musik)
Übersetzung aus dem: -> unzutreffend oder unbekannt
Sprecher: Erzähler (Hans Paetsch), HUI BUH, das Schloßgespenst (Hans Clarin), Kastellan (Konrad Mayerhoff), König Julius der 111. (Claus Wilcke), Gräfin Etepetete (Heike Kintzel), Räuber Mausehaken (Michael Poelchau), Räuber Langfinger (Michael Hinz), Professor Schlaumeier (Hellmut Lange), Konstantias Mutter (Gisela Trowe), Prinzessin Konstantia (Ingrid Andree)

Wie aus dem Ritter Balduin das Gespenst HUI BUH wurde - Der neue Schloßherr - HUI BUH spukt als Mumm, der Kopfschmeißer - König Julius der 111. und das Gespenst schließen Freundschaft - Wie HUI BUH die stinkvornehme Gräfin Etepetete vertreibt und dabei einen Schnupfen bekommt - Das gräßliche Gespenst und die ängstlichen Schloßräuber - HUI BUH holt sich eine dicke blaue Beule - HUI BUH versucht, dem komischen Professor Schlaumeier beizubringen, an Gespenster zu glauben - Der zähneklappernde Totengräber verliert seinen Holzkopf - Aufregender Besuch der Prinzessin Konstantia und ihrer Mama bei König Julius - Ohne Krone keine Ehe! - HUI BUH versetzt alles in Furcht und Schrecken und findet seinen unermeßlichen Gespensterschatz - HUI BUH will nie erlöst werden.

Anmerkung: Das Produktionsjahr ist leider nur geschätzt.

Personen (wahr):
Personen (fiktiv):
Geographischer Bezug: