Home | Recherche | Hilfe | FAQ | Links | Gästebuch | Forum | Statistik | Kontakt
 
 
2002-129-
Der Atem der Katechana
von Strobl, Karl Hans

Süddeutscher Rundfunk 1997 [51'/47MB]

Hörspiel (Drama, Grusel)
-> Einzeltitel [keine Serie] 

Regie: Weber-Schäfer, Andreas
Bearbeitung: Hermann Motschach (Bearbeitung)
Übersetzung aus dem: -> unzutreffend oder unbekannt
Sprecher: Ernest (Matthias Haase), Marion (Ulrike Knospe), Iwan (Aleksandre Kljonov), Dekan (Günter Epperlein), Dozent (Matthias Langer), Bäckerbursche (Antonio Lalo), Monsieur Nujet (Walter Renneisen)

Das ist für Ernest die Chance seines Lebens. Die Fürstin Wassilska macht ihm posthum durch ihren Anwalt ein großzügiges Geldangebot, wenn er sich bereit erklärt, für ein Jahr ihren Katafalk in ihrem prächtigen Grabmal auf den Pariser Friedhof zu hüten. Allerdings darf er in dieser Zeit mit niemandem sprechen, nicht einmal mit seiner Lebensgefährtin Marion. Einzige Ausnahme ist der unheimliche russische Diener, der ihn überreich mit erlesenen Speisen versorgt. Aber das stört ihn alles nicht, denn er hatte sowieso vor, sich ganz seinem wissenschaftlichen Werk zu widmen. Die Nächte in der pompösen Marmorhalle des Grabmals werden allerdings langsam aber sicher zu einem Albtraum.

Anmerkung:

Personen (wahr):
Personen (fiktiv):
Geographischer Bezug: