Home | Recherche | Hilfe | FAQ | Links | Gästebuch | Forum | Statistik | Kontakt
 
 
2002-117-
Der Mann, der zu weit ging
von Benson, E. F.

Südwestfunk 1996 [48'/22MB]

Hörspiel (Grusel, Poesie)
-> Einzeltitel [keine Serie] 

Regie: Blank, Patrick
Bearbeitung: Renate Greinacher (Bearbeitung), Michael Koseler (Übersetzung)
Übersetzung aus dem: Englischen
Sprecher: Matthias Haase, Tobias Lelle, Walter Laugwitz, Margarethe Saalbach, Jakob Knupfer

Eine englische Sommergeschichte aus dem Jahr 1912: Grusel- und Gespenstergeschichten ereignen sich traditionell an nebligen Herbst- und Wintertagen. Nicht so der Horror, den Frank Halton und Randolph Darcy erleben. Dieser Horror entfaltet sich auf dem Höhepunkt des englischen Sommers. Die Rosen blühen, die Nachtigallen singen. Das Abendessen wird auf der Terrasse serviert, und auf dem Fluß spiegeln sich die letzten Sonnenstrahlen. Dabei hatte alles ganz harmlos angefangen: mit dem Besuch Darcys bei seinem alten Freund Frank Halton, der sich in die idyllische südenglische Landschaft um den New Forest zurückgezogen hat.

Anmerkung: Als Besonders gruselig habe ich dieses Hörspiel nicht empfunden, die umgesetzte Stimmung ("englischer Sommer") scheint mir aber besonders gut gelungen.

Personen (wahr):
Personen (fiktiv): Frank Halton, Randolph Darcy
Geographischer Bezug: