Home | Recherche | Hilfe | FAQ | Links | Gästebuch | Forum | Statistik | Kontakt
 
 
2002-112-
Brut
von Zschokke, Matthias

RIAS Berlin 1990 [86'/79MB]

Sprachexperiment (Abenteuer, Erotik)
-> Einzeltitel [keine Serie] 

Regie: Jannings, Jörg
Bearbeitung: Klaus Buhlert (Musik)
Übersetzung aus dem: -> unzutreffend oder unbekannt
Sprecher: Susanne Weckerle, Elisabeth Romano, Jens Wachholz u.a.

"Ich hätte etwas Filigranes bezüglich Seeräuberei zu berichten, etwas Kostbares unter dem Namen Brut, von sehnsüchtigen Menschen, die als Kinder unter aufgeschlagenen Knien litten wie wir, deren Münder klebrig waren wie unsere. Sie wünschten für sich kühne Größe, wie wir. Sie wurden Piraten - nicht wie wir. Glauben Sie nicht, daß sie nun zufrieden wären. Im Gegenteil: die Unzufriedenheit, die Unruhe, die Sehnsucht, das sind gerade die Motoren, gleichsam die Galeerensklaven oder Schiffsschraubenantriebe, der Wind in den Segeln von Brut." Das schrieb der Autor 1988 zur Uraufführung seines Stückes im Bonner Theater. Begleiten Sie die Fahrt der Piraten und überlegen Sie vor dem Radio ungefährdet, ob das Piratenleben etwas für Sie gewesen wäre oder nicht!

Anmerkung:

Personen (wahr):
Personen (fiktiv):
Geographischer Bezug: