Home | Recherche | Hilfe | FAQ | Links | Gästebuch | Forum | Statistik | Kontakt
 
 
2001-270-
Mein dicker Mantel
von Wendt, Albert

Rundfunk der DDR 1982 [43'/20MB]

Hörspiel (Alltag, Drama)
-> Einzeltitel [keine Serie] 

Regie: Groeger, Peter
Bearbeitung: Reiner Bredemeyer (Musik)
Übersetzung aus dem: -> unzutreffend oder unbekannt
Sprecher: Günter Naumann, Franziska Troegner, Gudrun Ritter, Eva Schäfer, Andreas Gröhler, Marcus Böhm

"Vater, wenn du in meinem Kopf bist, dann denke ich nie 'Mein Vater',dann denke ich mir, 'mein dicker Mantel'", sagt die erwachsene Tochter. Sie ist nach langer Zeit wieder zu ihrem Vater gekommen, der längst eine neue Familie hat und ein geordnetes Glück. In dem Gespräch, das die beiden zwischen Tür und Angel, im Treppenhaus, führen, lösen sie sich "nach und nach unmerklich aus der Alltagswelt, ihren Gewohnheiten und Gewöhnlichkeiten". Am Ende geht der Vater mit seiner schwerkranken Tochter fort. Erst nach einem Jahr taucht der Verschollene wieder auf. Er ist ein anderer Mensch geworden.

Anmerkung:

Personen (wahr):
Personen (fiktiv):
Geographischer Bezug: