Home | Recherche | Hilfe | FAQ | Links | Gästebuch | Forum | Statistik | Kontakt
 
 
2001-152-004
Schlachthaus
von Koser, Michael

Bayerischer Rundfunk 1984 [50'/46MB]

Hörspiel (Krimi, Science Fiction)
Der letzte Detektiv [BR] 04

Regie: Schmidt, Heiner
Bearbeitung:
Übersetzung aus dem: -> unzutreffend oder unbekannt
Sprecher: Jonas (Bodo Primus), Sam (Joachim Wichmann ), Judith Delgado (Karin Anselm), Präsident Tabasco (Edwin Noël), Julian van Brendel (Peter Fricke), Archimedes Guttapercha (Günter Sauer), Mr. Crap (Fred Klaus), Oberstleutnant Elena Posada (Andrea Dahmen), Konsulatsbeamter (Wilfried Klaus), Angestellte (Andrea Rosenberg), Oberkellner (Alexander Malachovsky), Barkeeper (Heiner Schmidt), Soldat (Selestino Sanchez), Frau Prof. Caligari (Renate Grosser)

Es war einmal eine Zeit, da gab es Privatdetektive. Harte Männer. Gerecht. Nie um eine Antwort und einen Ausweg verlegen. Aber jetzt gibt es nur noch einen: Jonas, nur "Jonas". Er ist der letzte seiner Zunft. Nicht so sehr hart. Auch nicht immer gerecht. Manchmal fällt ihm auch gar keine Antwort ein. Und den Ausweg muss er meist lange suchen...
Babylon, Vereinigte Staaten von Europa, 2009. Eine Seltenheit! Im "Escargot" gibt es noch einen menschlichen Oberkellner. Aber dort gibt es auch an diesem Tag Josef. Josef ist ein Gast. Und ein Witzbold. An der Oberfläche. An der gut frisierten, mani- und pedikürten, nach letzter Mode drapierten und bemalten Oberfläche. Tatsächlich ist Josef aber ein Typ mit einer scheußlichen Angst. Und mit einem Anliegen: "Besorgen Sie mir eine Bauchspeicheldrüse! Sie liefern, ich zahle. Jeden vernünftigen Preis!" Sam, der Supercomputer von Jonas, schaut hinter die Oberfläche: Josef heißt Julian Brendel, ist von Beruf Parapsychagoge. Aber was nützen diese Informationen, wenn Jonas den Zugang zum schwarzen Organmarkt nicht findet, weil Sam den Code für die Datenband der Hygienepolizei nicht kennt?

Anmerkung:

Personen (wahr):
Personen (fiktiv):
Geographischer Bezug: