Home | Recherche | Hilfe | FAQ | Links | Gästebuch | Forum | Statistik | Kontakt
 
 
2001-143-003
Professor van Dusen und die Schwarze Fünfpenski
von Koser, Michael

RIAS Berlin 1993 [58'/53MB]Bewertung

Hörspiel (Krimi)
Professor van Dusen [RIAS, DLR] 69

Regie: Kurth, Annette
Bearbeitung:
Übersetzung aus dem: -> unzutreffend oder unbekannt
Sprecher: Professor van Dusen (Friedrich W. Bauschulte), Hutchinson Hatch (Klaus Herm), Inspektor Smiley von Scotland Yard (Rolf Marnitz), Inspektor Phipps von der örtlichen Polizei (Wolfgang Condrus), Zofe von Lady Camelford (Marietta Bürger), Sir Rufus Camelford, ein alter Philatelist (Gerry Wolff), Commodore Bowline, Polizeichef (Klaus Piontek), Harold Carmody, sein Neffe (Daniel Morgenroth), Stationsvorsteher (Helmut Ahner)

Am 2. Oktober 1903 machen sie sich auf den Weg: der Professor, Hutchinson Hatch und Inspektor Smiley von Scotland Yard. Ihr Ziel ist Cromer, ein netter kleiner Badeort an der englischen Nordseeküste. Dort, auf Camelford Hall, lebt Sir Rufus Camelford, ein sehr alter, sehr reicher, sehr starrköpfiger Gentleman, der ein Jahr zuvor eine sehr junge, sehr schöne, sehr arme Miss Amelia Chatterley geheiratet hatte. Abgesehen von seinem Weibe besitzt Sir Rufus Camelford noch eine Leidenschaft: die Philatelie. Den bei weitem wertvollsten Schatz seiner berühmten Sammlung stellt die "Schwarze Fünfpenski" dar. Dieses Prunkstück ist nun scheinbar unwiederbringlich verschwunden. Und nun verschwindet auch noch Lady Amelia. Man findet sie in der Morgendämmerung am Privatstrand der Camelfords, jung und schön wie immer - nur leider ein klein wenig tot.

Anmerkung:

Personen (wahr):
Personen (fiktiv):
Geographischer Bezug: