Home | Recherche | Hilfe | FAQ | Links | Gästebuch | Forum | Statistik | Kontakt
 
 
2009-006-
Das Beryll-Diadem
von Doyle, Arthur Conan

Bayerischer Rundfunk 1963 [33'/30MB]

Hörspiel (Krimi)
-> Einzeltitel [keine Serie] 

Regie: Stamm, Heinz-Günter
Bearbeitung: Wilm Ten Haaf (Bearbeitung), Peter Zwetkoff (Musik), Ruth von Marcard und John Lackland (Übersetzung)
Übersetzung aus dem: Englischen
Sprecher: Sherlock Homes (Peter Pasetti), Dr. Watson (Klaus Behrendt), Holder (Hanns Ernst Jäger), Marry (Helga Zeckra), Arthur (Horst Sachtleben), Seine Durchlaucht (Rolf Wanka), Ms. Parker (Claudia Bethge), Roberts (Alexander Malachovsky), Lucy (Monika Groll)

Ein Londoner Bankier nimmt als Sicherheit für einen Kredit das sehr wertvolle Beryll-Diadem in Verwahrung. Er nimmt das Schmückstück mit nach Hause und schliesst es in seinem Schreibtisch ein. In der Nacht wacht er auf und findet seinen Sohn im Arbeitszimmer, wie er gerade gewaltsam das Diadem verbiegt. Eine Spitze mit drei Steinen ist bereits abgebrochen. Die sofort hinzugezogene Polizei durchsucht gründlich Haus und Garten, aber die fehlenden Steine tauchen nicht auf. Aber Arthur, der ertappte Sohn, schweigt beharrlich. In seiner Verzweiflung wendet sich der Bankier an Sherlock Holms, den die Spuren im verschneiten Garten schnell auf die richtige Fährte führen.

Anmerkung:

Personen (wahr):
Personen (fiktiv): Sherlock Homes, James Watson
Geographischer Bezug: